Footing

CR 498. Year 1968

Footing Jochen Gerz Cr 498 Web 3
Footing Jochen Gerz Cr 498 Web 1
Footing Jochen Gerz Cr 498 Web 2

Unter Unfällen Gerhardt schlank hervor? no you wouldn’t make that draw sprachen
Von meinten Siena wieviel einging in Stenogramm und Streichholzschachtel der ganze Umzug in Rocktaschen sonst ...

Er hat keine Kunstschule besucht. Er kommt von der Schriftstellerei. Zehn Jahre lang hat Jochen Gerz … geschrieben. Dann fing er an, Worte auseinanderzunehmen, Sätze und Schreibweisen zu analysieren, zu deformieren, und er war verblüfft, als Max Bense ihm sagte: Was Du machst, ist visuelle Poesie. Ohne es eigentlich zu wollen, trat das bildliche Medium zu dem sprachlichen.

Margarethe Jochimsen 1975

Beschreiben. Eine Spur hinterlassen. Einen Weg nachzeichnen, den es gegeben hat, … Die Spur, die in der Spur erlischt. Gelebt. Nicht gelebt. Vorhandensein. Vorhanden gewesen sein. Erinnern. Verinnern. Innen gelebt. Außen gelebt. Spur des vorhanden gewesen sein als außen gelebt.

Helmut Heißenbüttel 1976

Categories

Visual Poetry

Photocollage (photography, Letraset, typewriting) on paper, 3 sheets, each 21 x 14.7 cm 

Originals lost, documents in the archives JG

Bibliography

I: Paris 1968 b, p. 42. Gießen 1969, Titelblatt, p. 42

II: Deucker 1970

V: Deucker 2010, p. 282

Access general bibliography

My name is Jochen Gerz